Schön, dass Sie bei uns sind!

Zendoodle – Meditatives Zeichnen

Meditatives Zecihnen für Erwachsene. Das Zeichnen von Zendoodles vereint auf wunderbare Weise zwei wichtige Dinge: die Freude am kreativen Schaffen und die Entspannung.

Lieferzeit: ca. 3 - 6 Werktage

Susanne Schaadt


Der kleine Ausflug aus dem Alltag

Gerade in einem oftmals stressbelasteten Arbeitsalltag und in einer Zeit, die von Reizüberflutungen aller Sinne gekennzeichnet ist, fällt es uns immer schwerer, uns auf eine Sache völlig zu konzentrieren, uns bewusst eine Auszeit zu nehmen, um zu entspannen und neue Kräfte zu sammeln. Vielen ist es oft kaum möglich, Entspannungsrituale oder -methoden wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung in ihren Tagesablauf einzuplanen.
Hinzu kommt, dass diese Methoden über einen längeren Zeitraum eingeübt werden müssen, um ihre vollständige Wirkung auf Körper und Geist entfalten zu können.
Anders beim Zeichnen! Einen Stift und ein Blatt Papier – mehr braucht es nicht, um in die faszinierende Welt der Zendoodles einzutauchen…

Was ist ein Zendoodle ?

Woher kommt der Name “Zendoodle”? Er setzt sich aus den beiden Wörtern “Zen” und “doodle” zusammen.
“Zen” bedeutet, den Geist bzw. die Gedanken zur Ruhe zu bringen und zur eigenen Mitte zu finden, sich wieder zu zentrieren. Manchmal findet man auch den Begriff “Meditation” als Erklärung für “Zen”. Das Wort “doodle” kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie “kritzeln” oder “Gekritzel”.
“Zendoodle” kann daher quasi als ein zur Ruhe bringendes Kritzeln übersetzt oder noch treffender als “meditatives Zeichnen” beschrieben werden. Durch die Konzentration auf das Zeichnen einfacher, sich wiederholender Muster entspannt sich der Geist.


Zeichnen als Entspannung:
Strich für Strich zum entspannten ICH

Das meditative Zeichnen dieser fantasievollen Muster ermöglicht es Jedem, jederzeit und überall für einen raschen Moment dem Alltag zu entfliehen und sich eine Ruhepause zu gönnen. Ganz nebenbei entstehen dabei kleine Kunstwerke – ganz unabhängig davon, ob man zeichnen kann oder nicht.
Das Zeichnen von Zendoodles vereint auf wunderbare Weise zwei wichtige Dinge: die Freude am kreativen Schaffen und die Entspannung. Hinzu kommt das große Motivationspotential dieser Zeichenmethode, denn hier gibt es kein “Richtig” und kein “Falsch”! Jeder, der einen Strich gezielt und gewollt auf ein Blatt Papier setzt, kann ein Zendoodlezeichnen.

In diesem Buch nimmt Künstlerin und Entspannungstherapeutin Susanne Schaadt den Leser an die Hand und zeigt Schritt für Schritt auf, wie die fantasievollen Muster entstehen. Es gibt Ausmalvorlagen und Anleitungen zu freien Motiven sowie zahlreiche Hinweise für die Anwendung des meditativen Zeichnens in Schule und Therapie.

Gewicht 0.51 kg
Zielgruppe

Erwachsene

Format

22 x 25 cm

Seiten

80

Cover

Klappenbroschur