Schön, dass Sie bei uns sind!

Das pädagogische Puppenspiel

Theorie und Praxis des pädagogischen Puppenspiels

Lieferzeit: ca. 3 - 6 Werktage

Art.-Nr.: 9040 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

Reinhilde Stöppler / Michael Kressin

Theoretische Einführung und praktische Beispiele – auch für die inklusive Bildung

Dieses Buch fokussiert das pädagogische Potential der Puppe und des Puppenspiels.
Puppenspiel ist viel mehr als das „Kasperletheater“, das häufig mit diesem Begriff assoziiert wird. Es stellt eine geeignete Methode zur Erziehung nicht nur in der Kriminal- und Verkehrsprävention dar. Puppen mit ihrem breiten Rollenspektrum (Freundschafts-, Identifikations-, Stellvertretungsfigur etc.) können ein ausgesprochen hilfreiches pädagogisches Medium sein und bieten vielfältige spielpädagogische Möglichkeiten, nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche, Erwachsene und Seniorinnen/Senioren.

Zunächst werden theoretische Aspekte und Grundlagen des pädagogischen Puppenspiels, wie Bedeutung, Geschichte und Formen, erläutert. Anschließend führt das Buch mit Tipps und Tricks in den Einsatz und das Führen von großen Handpuppen mit Klappmaul ein.

Im Praxisteil werden Anregungen und Spielideen für kleine Puppenstücke in ausgewählten pädagogischen Themenbereichen, wie Förderung der Mobilität und Gesundheit, Prävention von Sucht etc. vorgestellt, die in (sonder-)pädagogischen Einrichtungen erprobt wurden.

Dieses Buch leistet einen Beitrag zur pädagogischen Förderung durch das Puppenspiel, auch in inklusiven Bildungssettings.

Zielgruppe

ErzieherInnen in Kita und Krippe

Format

16 x 23

Seiten

192

Cover

broschiert

Bewertungen


Es gibt noch keine Bewertungen

Be the first to review “Das pädagogische Puppenspiel”