Schön, dass Sie bei uns sind!

Bibbeldi babbeldi bonika

Surrealsimus und Dada für Kinder – Humor, Geheimnis, Mystik und ߜberraschung als Zugang zu Kunst

Lieferzeit: ca. 2 - 4 Werktage

Barbara Djassemi

Surrealsimus und Dada für Kinder

Humor, Geheimnis, Mystik und Überraschung als Zugang zu Kunst

Kinder sind die eigentlichen Surrealisten und Dada-Künstler! Der Unterschied zu den erwachsenen Vertretern dieser beiden künstlerischen Stilrichtungen liegt darin, dass die Erwachsenen Kunst machen und dabei wie ein Kind fühlen und sehen wollen, die Kinder im Gegensatz dazu nicht den Anspruch haben, Kunst zu machen, sondern lediglich ihre Umwelt begreifen wollen.
Viele Ausdrucksformen des Surrealismus und des Dada werden den Kindern deshalb von vornherein vertraut sein.
So berichtet Frau Djassemi, die Autorin von folgendem Erlebnis:
In einer Kinderkunstveranstaltung zu dem Thema “Wunderwesen aus der Tiefe” malt ein 5-jähriger Junge in die Mitte eines Seesterns eine Art Spinnennetz und erläutert, dies sei ein Seestern mit Gitarre. Ein anderer Seestern bekommt von ihm eine Trompete eingezeichnet – Seesterne mit Gitarre oder Trompete sind in der Wirklichkeit bzw. in der die Wirklichkeit abbildenden Malerei nicht möglich. Aber im Surrealismus. Dort gingen der Gitarren- bzw. Trompetenseestern als surrealistische Gegenstände par exellence durch.
Unsinnige Sätze und schräge Wortfindungen kommen in der Kindersprache häufig vor. Abzählreime wie “Elleri selleri sipri sa, sipri sapri knull. Bibbeldi babbeldi bonika, bibbeldi babbeldi bull!” oder “Eeene meene Moppel, wer frisst Popel. Für einen Euro und achtzig, für einen Euro und zehn, und du darfst gehen.” könnten auch aus der Feder eines Dada-Künstlers stammen.
Es liegt in der Natur des Kindes, Dinge zweckzuentfremden, sie umzubenennen, neu zu kombinieren und sich in Fantasiewörtern und -sprachen auszudrücken. Es ist für sie ein Leichtes, mit einigen entsprechend gestalteten bzw. veränderten Klopapierrollen ein ganzes Familienleben spielerisch nachzustellen oder eine Steichholzschachtel (auch ohne Umbau) als Auto zu verwenden. “Komopoli springen” (für Trampolin springen) können nur Kinder!

Selbstverständlich sind trotzdem nicht alle Bereiche des Surrealismus kindgerecht. Sie werden deshalb in diesem KREISEL ausgespart.
Den Zugang zu den ausgewählten Künstlern und deren Werke finden die Kinder über Humor, Geheimnis, Mystik und Überraschung. Daher werden die älteren Kindergartenkinder, aber auch Kinder in Grundschulen ihre helle Freude an diesem Projekt haben.
Die Mal- und Gestaltangebote, Spiele, Fantasiereisen, Lieder und Erzählungen geben ihnen viel Raum, eigene Kreativität zu entwickeln und ermöglichen eine ganzheitliche Erfahrung von Kunst. Dabei wird die Wahrnehmung und die Entwicklung der Sinne gefördert, was wiederum einen positiven Einfluss auf die gesamte Persönlichkeitsentwicklung und -entfaltung des Kindes hat.
Kinder lernen die Kunst dieser Künstler kennen: Arcimboldo, Salvador Dalí, Pablo Picasso, Meret Oppenheim, Dora Maar, René Magritte, Max Ernst, Kurt Schwitters, Hans Arp.

Gewicht 0.4 kg
Zielgruppe

ErzieherInnen in der Kita

Format

A4

Seiten

88

Cover

broschiert